13. Januar 2019

Viel beschworen und doch sträflich unterschätzt

Vertrauen - der harte ökonomische Faktor in Organisationen

Allgemein | Martin Zahner | Transformation | Vertrauen

Aha, Vertrauensarbeit !? Die sich ruckartig hochziehenden Augenbrauen signalisieren klar, dass es hier um ein ambivalentes Thema geht. Diese Gefühlsduselei, das «Gspürschmi -Fühlschmi»-Thema macht Angst und unsicher, denn Vertrauensarbeit heisst auch in Kontakt treten, sich selber zeigen, in einen echten Dialog treten. Andererseits weiss ja jede(r) guter Unternehmer/in und Führungskraft, dass Reputation, sprich das Vertrauen zum Unternehmen, am Markt entscheidend ist – doch das ist das zu gewinnende Vertrauen auch noch weit weg, am Markt draussen eben und nicht in den eigenen vier Wänden zu bearbeiten. In einem laufenden Transformationsprojekt wird von Mitarbeitern wie auch von der Führung immer wieder angeführt: «Wir brauchen Vertrauen – in uns, in die Führung, in die Strategie, in die Prozesse….». Und sie lassen sich alle ein auf das Thema Vertrauen, was ihnen nach dem Überwinden der Anfangsbarrieren nun zunehmend Freude und bessere Resultate ermöglicht.

Mehr Vertrauen – mehr Geschwindigkeit

Um es kurz zu machen: Vertrauen ist der entscheidende ökonomische Faktor in Organisationen. Beobachten Sie sich selbst: Vertrauen Sie jemandem geht alles schneller und reibungsloser. Schenken Sie einer Person nicht das Vertrauen in gleichem Mass, werden Sie sich schnell Mechanismen überlegen und einführen, die die Kontrolle erhöhen. Und natürlich steigen so auch die Kosten – mehr Zeit, mehr Mechanismen, mehr Kontrolle. Also andersherum: mehr Vertrauen, grössere Geschwindigkeit und weniger Kosten!

Vertrauen kann systematisch aufgebaut werden und verringert das Misstrauen in Beziehungen und Organisationen. Das reduziert Reibungsverluste, macht uns schneller und profitabler. Vertrauen entscheidet schliesslich in den Beziehungen darüber, ob es vorwärts geht oder nicht – in den eigenen vier Wänden oder im Markt. Vertrauen ist die wichtigste Ressource, um in den Märkten der Zukunft erfolgreich zu sein.

Psychologische Sicherheit als Teamtreibstoff

Und ausserdem: Vertrauen ist die wichtigste Voraussetzung für «Perfoming Teams», also Hochleistungsteams, denn die sogenannte «psychologische Sicherheit» in Teams als Erfolgsfaktor nr. 1 ( wie die viel zitierte Google-Studie zeigt: Link will erarbeitet sein – und bereits im Storming und im Norming der Teamentwicklung spiegelt sich wie gut die Vertrauensbasis wirklich ist.

Ja, Vertrauen hat sehr viele Aspekte und wird je nach Perspektive und eigenen Glaubenssätzen und Werten unterschiedlich definiert. Gerne in einem weiteren Blog hierzu mehr.

Und zum Schluss noch ein Unterstreichen: Eine Studie von Franklin Covey belegt, dass 10 % mehr Vertrauen den gleichen Effekt auf die Zufriedenheit der Mitarbeitenden haben wie 36 % Gehaltssteigerung. Also die «Gspürschmi»-Arbeit lohnt sich.

Beratungsfelder